Seit 2001, als ich die Piper von meinen Vereinskollegen zur Hochzeit geschenkt bekommen habe, hing das schöne Modell bis 2005 fast unangetastet im Keller.

Da ich in 2005 eher großes Pech mit meinen Flugmodellen hatte, war die Piper die einzige Möglichkeit mit etwas 'grösserem' in die Luft zu kommen.

Eigentlich wollte ich damals schon den Sender an den Nagel hängen, doch nachdem mich Herbert und Rob fast 2 Wochen lang bearbeitet hatten, nicht die Flinte ins Korn zu werfen, hab ich mich doch wieder besonnen, keine Eisenbahn zu bauen.

Was ich danach an Freundschaft, Zusammenhalt erleben durfte war absolut Einzigartig.

In den darauffolgenden Tagen waren immer wieder Herbert und Rob bei mir und halfen beim Aufbau der Piper.

Durch Ihren den enormen und spontanen Einsatz konnte die Maschine nach etwa 2 1/2 Wochen fertig gebaut und lackiert den Hangar verlassen. Der Erstflug erfolgte noch im September 2005 und verlief absolut problemlos.

Euch beiden an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.

Den Lesern da draußen, viel Spaß beim Bilder anschauen...

 

"Piper L4 Grasshopper"

 Piper_Baubericht